Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Mein-Werder-Wiki
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

B wie Brand, Christian

Stefan Rommel 02.02.2019 0 Kommentare

(imago)

Im fortgeschrittenen Alter von 24 Jahren schaffte Christian Brand den Sprung von Werders zweiter Mannschaft zu den Profis. Es war Mitte der 90er-Jahre und für Spieler aus dem eigenen Stall gleich doppelt schwer, in den Bundesligamannschaften Fuß zu fassen. Besonders für einen wie Brand, der einen eher untypischen Weg wählte, über Herzlake, Oldenburg, Osnabrück und Bremerhaven erst als Erwachsener bei Werder landete und auch sonst der etwas andere Profi war: Während die Kollegen mit den dicken Autos am Trainingsgelände vorfuhren, erschien Brand auf dem Fahrrad zum Dienst.

In eher tristen Bremer Jahren war Brand einer der Hoffnungsträger, ein unbekümmerter offensiver Mittelfeldspieler, der nach ein paar Anpassungsproblemen in seiner zweiten Saison so richtig durchstartete. Bei Trainer Wolfgang Sidka sah es gut aus für Brand, den dann aber eine schwere Verletzung zurückwarf und der unter Sidkas Nachfolger Felix Magath einen schweren Stand hatte. Trotz des erneuten Trainerwechsels von Magath zu Thomas Schaaf kehrte Brand Bremen den Rücken und ging zum VfL Wolfsburg, später noch nach Rostock, ehe er in der Schweiz landete und dort seine aktive Laufbahn beendete.

Nach Trainerstationen in der Schweiz, in Regensburg und Rostock ist Brand seit einigen Monaten zurück im Schoß der Werder-Familie: Als U17-Trainer ist er nun mitverantwortlich dafür, dass wieder mehr Talente aus dem eigenen Stall den Sprung zu den Profis schaffen.


Bremen ohne Werder - das ist unvorstellbar! Und das Profiteam, das in der Bundesliga um Punkte und Tore kämpft, ist das Herzstück des Vereins. Auf dieser Seite gibt es News, Fotos und Videos rund um die Werder-Profis.