Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
„Faszination Fankurve“ berichtet
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

„Grün-Weiße Hilfe“ für Werder-Fans

mw 02.02.2019 0 Kommentare

(nordphoto)

Ein bunter Mix aus alteingesessenen Werder-Fans, Allesfahrer*innen, Ultras sowie Jurist*innen aus der Bremer Fanszene – so heißt es im Bericht von „Faszination Fankurve“ am Sonnabend – hat sich zusammengetan und die „Grün-Weiße Hilfe“ (GWH) ins Leben gerufen.

In dem Bericht wird erklärt, womit sich die „Grün-Weiße Hilfe“ beschäftigt. So heißt es dort: „Unsere Unterstützung umfasst sowohl präventive Aufklärungsarbeit, die wir unter anderem durch Vorträge und Themenabende gestalten wollen, als auch die direkte Unterstützung Betroffener Fans durch juristische Beratung, Vermittlung von Rechtsanwält*innen und Prozesskostenhilfe.“

Das Ziel sei, möglichst viele Fans über ihre Rechte im Umgang mit der Polizei und privaten Sicherheitsdiensten aufzuklären, um Konflikte bereits im Vorfeld zu entschärfen. Außerdem wolle man durch strategisch geplante Klagen eine bessere Durchsetzung der Grund- und Menschenrechten von Fußballfans sicherstellen.

Ein weiterer Punkt sei Pressearbeit, um „eine Gegenöffentlichkeit zur oft einseitigen und subjektiven Berichterstattung zu schaffen“, heißt es. Die Berichterstattung orientiere sich oftmals nur an der polizeilichen Darstellung. Man hoffe, zu einem „kritischeren Umgang der Medien mit fragwürdigen staatlichen Maßnahmen beizutragen“. Werder-Fans können bei der „Grün-Weißen Hilfe“ Geldspenden entrichten oder auch Mitglied werden.

Den kompletten Bericht gibt es hier.


Bremen ohne Werder - das ist unvorstellbar! Und das Profiteam, das in der Bundesliga um Punkte und Tore kämpft, ist das Herzstück des Vereins. Auf dieser Seite gibt es News, Fotos und Videos rund um die Werder-Profis.