Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Auswechslung gegen Frankfurt
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Langkamp soll schnell wieder fit sein

Jannik Sorgatz 27.01.2019 1 Kommentar

(nordphoto)

Eine Viertelstunde hielt Sebastian Langkamp noch durch, dann ging es doch nicht weiter für den Innenverteidiger. In der 37. Minute, unmittelbar nach dem Gegentor zum 1:1, machte er Platz für Milos Veljkovic, nachdem er signalisiert hatte, „dass sein Sichtfeld eingeschränkt war.“ Das erklärte Trainer Florian Kohfeldt nach dem Spiel.

Langkamp hatte aus einem Kopfballduell mit Sébastian Haller einen Cut auf der Stirn davongetragen und war am Spielfeldrand getackert worden. „Kompliment an unseren Doc“, sagte Kohfeldt. „Das waren nicht gerade chirurgische Top-Bedingungen.“ Während Langkamp behandelt wurde, rückte Philipp Bargfrede für drei Minuten in die Abwehr und Veljkovic machte sich warm. Co-Trainer Tim Borowski überbrachte Kohfeldt die Botschaft, dass kein Wechsel notwendig sei – vorerst nicht zumindest.

Dass Langkamps Zustand bei Ante Rebics Ausgleich eine Rolle gespielt habe, stritt Kohfeldt ab. In der Wiederholung ist dagegen zumindest zu erkennen, dass die Abwehr um Langkamp, Bargfrede und Moisander etwas indisponiert beieinander stand und vor allem Langkamp es verpasste, die Lücke im linken Halbraum zu schließen, in der der Ball schließlich bei Rebic landete. So musste Moisander um seinen Kollegen herumlaufen und warf sich Rebic entgegen, der der Finnen elegant aussteigen ließ.

Mitte der Woche soll Langkamp wieder trainieren können. Eine Gehirnerschütterung lag nach ersten Erkenntnissen nicht vor.


Bremen ohne Werder - das ist unvorstellbar! Und das Profiteam, das in der Bundesliga um Punkte und Tore kämpft, ist das Herzstück des Vereins. Auf dieser Seite gibt es News, Fotos und Videos rund um die Werder-Profis.