Wetter: Nebel, 11 bis 15 °C
Heimspiel gegen Leipzig
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Moisander fällt definitiv aus

(wkf) 18.09.2019 7 Kommentare

(nordphoto)

Niklas Moisander wird Werder nach dem Ausfall gegen Union Berlin auch im Spiel am Sonnabend gegen RB Leipzig (18.30 Uhr) nicht zur Verfügung stehen. Der Finne hat mit einer Wadenverletzung zu kämpfen. „Er wird es bis zum Wochenende nicht schaffen“, sagte Florian Kohfeldt am Dienstag. Auch Ömer Toprak wird gegen RB noch nicht in den Bremer Kader zurückkehren. Bei dem Innenverteidiger ist das Ziel laut Kohfeldt das Dortmund-Spiel. 

Bei Milot Rashica sieht es dagegen wie erhofft gut aus. „Er hat sein erstes Training heute gut überstanden und wird gegen RB Leipzig im Kader stehen und auch ein Kandidat für die Startelf sein“, so Kohfeldt. Mit Philipp Bargfrede könnte zudem ein weiterer Spieler in den Kader zurückkehren. Ein Kandidat für die Startelf sei der defensive Mittelfeldspieler aber definitiv noch nicht, wie Kohfeldt erklärte: „Das wäre verrückt, wir wollen ja noch ein paar Jahre etwas von ihm haben.“ Hoffnung gibt es auch noch bei Maximilian Eggestein, der am Vormittag eine individuelle Einheit auf dem Rasen absolviert hatte. Ziel sei es, dass Eggestein am Donnerstag wieder voll mit dem Team trainiert, Kohfeldt bleibt aber „vorsichtig“ was eine Prognose für das RB-Spiel am Wochenende angeht.

Beim Training am Dienstagnachmittag war nur eine stark dezimierte Gruppe auf dem Feld - die Nationalspieler Yuya Osako, Josh Sargent, Marco Friedl und Johannes Eggestein hatten einen zusätzlichen Tag frei nach ihren Länderspielreisen in der vergangenen Woche. Zudem fehlten auf dem Feld Niclas Füllkrug, Theodor Gebre Selassie, Claudio Pizarro und Leonardo Bittencourt. Das Quartett absolvierte eine individuelle Einheit im Stadion.

Für eine Schrecksekunde währende der Nachmittagseinheit sorgte Stefanos Kapino, der das Training vorzeitig abbrechen musste. Kohfeldt gab kurze Zeit später aber leichte Entwarnung: „Er hat sich das Knie etwas vertreten, aber der erste Eindruck war, dass es eher ein kleiner Schock war.“


Bremen ohne Werder - das ist unvorstellbar! Und das Profiteam, das in der Bundesliga um Punkte und Tore kämpft, ist das Herzstück des Vereins. Auf dieser Seite gibt es News, Fotos und Videos rund um die Werder-Profis.