Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
DFB verurteilt Werder
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Nächste Geldstrafe wegen Pyroeinsatz

wkf 26.09.2019 3 Kommentare

(nordphoto)

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Werder erneut zu einer Geldstrafe verurteilt. Weil während des Pokalspiels gegen den SV Atlas Delmenhorst gezündelt wurde, ist eine Zahlung in Höhe von 20.000 Euro fällig. Bis zu 7000 Euro dieser Summe dürfe der Verein „für sicherheitstechnische und infrastrukturelle Maßnahmen“ verwenden, teilte der DFB mit.

Nach Angaben des Verbandes hatten Stadionbesucher kurz vor dem Beginn der zweiten Halbzeit vier pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Doch auch im weiteren Verlauf brannte es, so wurden 15 weitere Pyro-Vergehen aus der 72. Spielminute sanktioniert. Wie Werder mitteilte, habe man dem Urteil zugestimmt, wodurch es rechtskräftig ist.


Bremen ohne Werder - das ist unvorstellbar! Und das Profiteam, das in der Bundesliga um Punkte und Tore kämpft, ist das Herzstück des Vereins. Auf dieser Seite gibt es News, Fotos und Videos rund um die Werder-Profis.