Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Der Oberschenkel machte erneut Probleme
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Wieder Bangen um Rashica

Jean-Julien Beer 22.09.2019 3 Kommentare

(nordphoto)

Frank Baumann war nach dem Spiel gegen Leipzig sehr zuversichtlich. „Jetzt kommt Milot Rashica in der Offensive zurück, das ist für uns ja nicht irgendwer“, sagte Werders Sportchef. Das kann man natürlich so stehen lassen. Die Frage ist nur: Kommt Rashica nach seiner Oberschenkelverletzung wirklich schon wieder zurück? Seit dem Wochenende gibt es leichte Zweifel.

Gegen Leipzig stand der schnelle Angreifer zwar im Kader, aber keine Sekunde auf dem Platz. Rashica war wegen einer Oberschenkelverletzung seit dem 1. Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf ausgefallen. Nach der Reha und einer Woche intensiver Belastung vor dem Spiel gegen Leipzig klagte er aber am Freitag nach dem Abschlusstraining wieder über „Ermüdungserscheinungen im Muskel“, wie Florian Kohfeldt sagte. Deshalb war Rashica kein Kandidat für die Startelf, sondern höchstens für einen Einsatz von 10 bis 15 Minuten, erklärte der Trainer. „Wir hätten ihn am Ende reingebracht, wenn wir etwas zu verteidigen gehabt hätten oder wir vielleicht noch einen Konterspieler gebraucht hätten“, erläuterte Kohfeldt, „bei dem Spielstand und dem Spielverlauf wäre es aber ein unnötiges Risiko gewesen, ihn gegen Leipzig einzuwechseln.“

Abwarten, wie der Muskel reagiert

Doch ein paar Fragezeichen bleiben. Rashica wärmte sich anfangs mit auf, nach der Pause aber plötzlich nicht mehr. „Er hat nach der Halbzeit noch einmal angestestet“, sagte Kohfeldt am Sonnabend nach dem Spiel, und weiter: „Wir müssen jetzt abwarten und sehen, dass da wirklich nichts ist bei ihm. Davon gehe ich stand jetzt aus. Und dann kann er eine Alternative gegen den BVB sein.“ Sollte der Muskel auch zu Wochenbeginn noch Probleme machen, müsste Rashica die Belastung noch einmal reduzieren, um eine erneute Verletzung des Oberschenkels zu vermeiden. Dann wäre auch ein Einsatz am kommenden Sonnabend bei Borussia Dortmund (18.30 Uhr) nicht sinnvoll.


Bremen ohne Werder - das ist unvorstellbar! Und das Profiteam, das in der Bundesliga um Punkte und Tore kämpft, ist das Herzstück des Vereins. Auf dieser Seite gibt es News, Fotos und Videos rund um die Werder-Profis.