Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Werders Torhüter
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Wiedwald wünscht sich Klarheit

29.04.2017 12 Kommentare

Felix Wiedwald hofft auf baldige Vertragsgespräche.
Felix Wiedwald hofft auf baldige Vertragsgespräche. (nordphoto)

Felix Wiedwald sah aus, als habe er gar nicht mitgespielt. Trikot: sauber. Hose: sauber. Stutzen: sauber. Handschuhe: kaum benutzt. Werders 2:0-Sieg über die Hertha dürfte das einfachste Zu-Null-Spiel gewesen sein, dass der Torwart je erlebt hat. Natürlich freute sich Wiedwald über das elfte Spiel in Folge ohne Niederlage. Natürlich freute er sich über den Sprung auf Platz sechs. Aber die Freude war eher innerlich, viele Worte verlor er darüber nicht.

Dafür sprach er über ein Thema, das ihn sehr bewegt: seine Zukunft bei Werder. Die Fakten sind bekannt: Wiedwalds Vertrag hat sich vor einigen Wochen automatisch um ein Jahr bis Sommer 2018 verlängert. Aber das reicht dem Torwart nicht. Was ihn offenbar mächtig stört: dass Werder aus seiner Sicht zurzeit überhaupt keine Anstalten macht, den Vertrag mit ihm langfristig zu verlängern. Aktuell gebe es keine Gespräche, sagte Wiedwald, und terminiert seien seines Wissens auch keine. Und das missfällt ihm. „Als Spieler wünscht man sich Sicherheit“, sagt er. Und Sicherheit hat er über 2018 hinaus bisher nicht. Wiedwalds Position ist klar: „Ich habe meinen Teil dazu beigetragen, dass wir elf Mal in Folge nicht verloren haben. Ich komme von hier, Werder ist mein Verein, und wenn ich die Perspektive habe, weiter die Nummer eins zu sein, wünsche ich mir schon, zu bleiben.“

Kaderplaner Frank Baumann, der sich als Adressat von Wiedwalds Worten fühlen darf, versuchte, das Thema klein zu halten. „Wir sind entspannt. Felix weiß, dass er in unseren Planungen eine Rolle spielt.“ Unklar ist nur, wie groß diese Rolle sein wird. Es gilt als offenes Geheimnis, dass Werder den Spielermarkt nach einem Torhüter absucht, womöglich nach einer Nummer eins, mindestens aber nach einem Konkurrenten. Dass Wiedwald eine führende Rolle einfordert, kommentierte Baumann so: „Er spielt ja schon seit Wochen eine entscheidende Rolle, und wir hätten nichts dagegen, wenn er das die nächsten Jahre auch noch tun würde.“ (mhd)


Bremen ohne Werder - das ist unvorstellbar! Und das Profiteam, das in der Bundesliga um Punkte und Tore kämpft, ist das Herzstück des Vereins. Auf dieser Seite gibt es News, Fotos und Videos rund um die Werder-Profis.