Fan-Duell vor dem Halbfinale Werder grenzenlos, FCA verhalten optimistisch

Bremen. Die Fans des FCA schicken kleine Kampfansagen Richtung der "Bremer Fischköppe", für die Werder-Anhänger ist derweil nur die Höhe des Sieges noch unklar. Wir blicken einen Tag vor dem DFB-Pokalhalbfinale zwischen Werder und Augsburg in beide Fanlager.
22.03.2010, 13:11
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Ben Binkle

Bremen. Die Fans des FCA schicken kleine Kampfansagen Richtung der "Bremer Fischköppe", für die Werder-Anhänger ist derweil nur die Höhe des Sieges noch unklar. Wir blicken einen Tag vor dem DFB-Pokalhalbfinale zwischen Werder und Augsburg in beide Fanlager.

Der Außenseiter hat keine Chance, will diese aber nutzen. So in etwa lässt sich die Grundstimmung beim FC Augsburg auf den Punkt bringen. Die Anhänger ließen sich am Rande des FCA-Heimspiels gegen Rot-Weiss Ahlen (3:1) am Sonntag in einer Videoumfragezwar zur ein oder anderen mutigen Kampfansage in Richtung der Bremer "Fischköppe" verleiten, doch zeigt die Online-Umfrage der Augsburger Allgemeinen Zeitungein etwas anderes Bild der Stimmungslage. Nur 36 Prozent glauben da wirklich an einen Finaleinzug ihrer Kicker, die knappe Mehrheit von 39 Prozent rechnet trotz aller Euphorie mit einem Werder-Erfolg. Für 25 Prozent der Teilnehmer stehen die Chancen beim Halbfinale immerhin 50:50.

Ganz anders sieht das in Bremen aus, der Stadt des grenzenlosen Vertrauens in den eigenen Fußballverein. In unserer Videoumfrageging es lediglich um die Höhe des Werder-Sieges, Zweifel am zehnten Finaleinzug der Vereinshistorie kamen vor dem Weserstadion nicht auf. Unsere Online-Umfrage stützt diese Tendenz noch eindrucksvoller. Überwältigende 89 Prozent der Teilnehmer rechnen mit einem Werder-Erfolg, allerdings erwartet die Mehrheit einen eher knappen Sieg und ein hartes Stück Arbeit für den Titelverteidiger. Dass der FCA in der Pokal-Festung Weserstadion die Sensation schafft, halten allerdings nur elf Prozent für realistisch.

Respekt haben die Werder-Fans aber vor Michael Thurk, dem 21-Tore-Mann der Augsburger. Auf der anderen Seite hat das furiose 4:4 von Werder gegen den FC Valencia am Donnerstag auch in Augsburg Spuren hinterlassen. Wenn Werder so stark aufspielt, so der Tenor, wird es ganz schwer für den FCA. Und als Trainer Thomas Schaaf am Sonnabend gegen den VfL Bochum seine Stars und Vielspieler schonte, war in Bayern wohl allen klar: Es ist nicht damit zu rechnen, dass Werder Bremen den tieferklassigen Gegner unterschätzt. Nicht nur beim Zweitligisten, sondern auch an der Weser herrscht eine typische "Spiel des Jahres"-Stimmung. Für Augsburg ist es das vielleicht wichtigste Spiel der Vereinsgeschichte, für Werder ist es die Chance, der Saison schon Ende März ein erstes Highlight zu geben.

Rein zahlenmäßig sind die Bremer am Dienstagabend wohl zehn zu eins in der Überzahl. Unter den erwarteten rund 30.000 Zuschauern im Weserstadion werden knapp 3000 Anhänger aus Augsburg Stimmung machen. Am Dienstagmorgen verlassen dort zwei Sonderzüge Richtung Bremen den Bahnhof, zudem gibt es extra für das Pokal-Halbfinale Sonderflüge von Ryanair.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+