Werder Bremen - Twente Enschede Werder muss mit "Mini-Abwehr" antreten

Bremen. Werder Bremen muss im Champions-League-Gruppenspiel am Abend mit einem Abwehr-Torso gegen Twente Enschede antreten. Trainer Thomas Schaaf kann gegen die Niederländer nur noch auf drei Verteidiger aus dem Stammkader zurückgreifen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Tim Wiese spazierte weit vorm Training über den Parkplatz am Weserstadion, allerdings in die falsche Richtung - zu seinem Auto hin. Damit war klar: Der Torwart, der sich vor zwei Wochen in Enschede eine Innenbanddehnung im Knie zugezogen hatte, wird auch heute gegen Twente fehlen. Vertreter ist erneut Sebastian Mielitz, der seine Sache bislang - selbst im Pleitespiel gegen Nürnberg - gut gemacht hat.

Auch Clemens Fritz und Petri Pasanen (beide muskuläre Probleme) sind nicht rechtzeitig fit geworden zum Einsatz am heutigen Abend. Was bedeutet: Werder tritt mit einem Abwehr-Torso gegen die Niederländer an.

 

Nur noch drei (!) Verteidiger aus dem Stammkader stehen Thomas Schaaf für die Viererkette zur Verfügung, und weil das rein rechnerisch schon nicht darzustellen ist, muss (wie schon gegen Nürnberg) wohl Wesley wieder auf der rechten Abwehrseite aushelfen.

Um überhaupt einen Defensivmann auf der Bank zu haben, nominierte Schaaf Niklas Andersen von Werder Bremen II - denn Leon-Aderemi Balogun, der gegen Nürnberg noch im Kader stand, ist für die Champions League gar nicht bei der UEFA gemeldet.

Neben Fritz und Pasanen fehlen Werder auch die langzeitverletzten Sebastian Boenisch, Naldo und U-23-Verteidiger Dominik Schmidt sowie Ersatztorwart Christian Vander.

 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+