Nach Fan-Kritik

Werder schafft „Männerhandtasche“ ab

Ist ein Bierträger aus Pappe mit dem Aufdruck „Männerhandtasche“ sexistisch? Einige Werder-Fans finden das und beschwerten sich darüber. Der Verein hat nun darauf reagiert und will den Slogan ändern.
10.01.2018, 13:08
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Werder schafft „Männerhandtasche“ ab
Von Christoph Bähr
Werder schafft „Männerhandtasche“ ab

Stimmung im Block: Werder reagiert auf Fan-Kritik an der "Männerhandtasche".

nordphoto

Es sollte ein lustiger Spruch sein. „Männerhandtasche“ steht seit Kurzem im Weserstadion auf Papphaltern, mit denen vier Bierbecher getragen werden können. Einige Fans fanden das jedoch überhaupt nicht lustig und beschwerten sich beim Verein über den aus ihrer Sicht sexistischen Slogan. „Es war keine Massenbewegung, aber es gab Kritik“, berichtete Werders Mediendirektor Michael Rudolph gegenüber MEIN WERDER. Auf die Rückmeldungen hat der Verein jetzt reagiert. Die „Männerhandtasche“ werde wieder abgeschafft, sagte Rudolph.

Bei Twitter hatte beispielsweise die Nutzerin „@mailichan“ ihr Schreiben an Werder veröffentlicht. Dass Werder seit Dezember eine Rufnummer anbietet, bei der diskriminierende oder rassistische Vorfälle im Stadion gemeldet werden können, passe mit der „Männerhandtasche“ überhaupt nicht zusammen. Sie schlägt stattdessen den Slogan „Kein Bier für Sexist*innen“ als Aufdruck vor.

Werder ist übrigens nicht der einzige Verein, in dessen Stadion es derartige Bierhalter gibt. In Dortmund werden vier Bierbecher beispielsweise mit Hilfe einer „Herrenhandtasche“ aus Pappe transportiert. Die Bremer suchten nach der Kritik dennoch das Gespräch mit ihrem Partner, dem Brauereikonzern InBev. „Wir haben gemeinsam beschlossen, dass wir das zum nächstmöglichen Zeitpunkt ändern“, erklärte Rudolph. Konkret heißt das, dass es voraussichtlich ab April keine „Männerhandtasche“ im Weserstadion mehr gibt. Die Papphalter, die schon fertig gedruckt sind, sollen mit Blick auf den Umweltschutz jetzt nicht einfach weggeworfen werden. „Daher sind sie also noch ein paar Spieltage im Einsatz“, sagte Rudolph.

Ab April soll dann aber ein anderer Spruch auf den Papphaltern stehen. Bei der Suche danach wollen Werder und InBev die Fans einbeziehen. „Wir werden wahrscheinlich darüber abstimmen lassen, wie wir es zum Beispiel auch bei den Bierbechern machen, bei denen die Fans entscheiden können, welche Spieler darauf zu sehen sind“, kündigte Rudolph an.

Einen Kommentar zum Thema „Männerhandtasche“ findet ihr hier.

Habt ihr Ideen für einen neuen Slogan? Was wären eure Namensvorschläge für den Bierträger im Weserstadion?

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+