Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Werder ist dabei
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Profiklubs gründen neue Liga für U13-Teams

(wkf) 16.07.2019 0 Kommentare

(dpa)

Für den Jugendfußball ist das ein gravierender Einschnitt: Werder hat zusammen mit sieben weiteren Profiklubs aus Norddeutschland eine neue Liga für U13-Mannschaften gegründet. Wie der Verein jetzt mitteilte, trägt die Spielklasse den Namen „NLZ Nordliga U13“. Neben den Bremern sind Hannover 96, der VfL Wolfsburg, der VfL Osnabrück, Eintracht Braunschweig, der Hamburger SV, der FC St. Pauli und Holstein Kiel dabei.

Die neue Liga ist nur für Leistungszentren gedacht. Auf- und Abstieg gibt es nicht. Die Idee dahinter: "Die neu gegründete Liga gibt uns die Möglichkeit, Gleichaltrige auf höchstem Niveau zu fordern und zu fördern“, wird Thorsten Bolder, der sportliche Leiter der U8 bis U14 im Werder-Leistungszentrum, zitiert.

Das Niveau soll also höher sein, damit die Talente immer an ihre Leistungsgrenze gehen müssen. Dazu kommen einige Veränderungen im Vergleich zum normalen Spielbetrieb in der U13 (ältere D-Jugend). Es gibt sieben Spieler statt neun, die auf dem halben Platz spielen statt von Strafraum zu Strafraum. Dadurch sollen die Akteure mehr Ballkontakte haben.

Die Teams treffen in einem Ligasystem mit Hin- und Rückrunde aufeinander. Während der Saison werden Dreier-Spieltage ausgetragen. Das Heimrecht wechselt dabei wöchentlich. Am Ende treten die vier bestplatzierten Teams nochmal gegeneinander an. Für Werders U13, die jetzt von Yannick Viol trainiert wird, beginnt die „NLZ Nordliga“ am 17. August mit einem Spieltag beim HSV.


Noch mehr Werder Bremen?

Ja! Was die Werder-Fans abseits des aktuellen Spielbetriebs noch interessiert, gibt es auf dieser Seite gesammelt zum Nachlesen. Wenn Sie auf der Suche nach anderen Sportarten wie Tischtennis, Schach oder Handball von Werder suchen - diese finden Sie nach wie vor im Lokalsport!