Social-Media-Rangliste der Bundesliga Werder zumindest bei Facebook auf Kurs

Bremen. Werder Bremen auf Platz fünf der Bundesligatabelle - das ist schon eine ganze Weile her. Was sportlich zuletzt nicht funktionierte, hat Werder in Sachen Social Media geschafft. Dort hat der Klub den Kontakt zur Ligaspitze hergestellt.
02.08.2011, 11:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Werder Bremen auf Platz fünf der Bundesligatabelle - das ist schon eine ganze Weile her. Was sportlich zuletzt nicht funktionierte, hat Werder in Sachen Social Media geschafft. In einer Studie der PR-Agentur Lewis gehören die Bremer in Sachen Facebook, Twitter, Youtube und anderen Kanälen des interaktiven Web 2.0 zur Ligaspitze.

Angeführt wird das Ranking nicht etwas von Branchenprimus Bayern München oder dem deutschen Meister Borussia Dortmund, sondern dem 1. FC Köln. Der BVB folgt dann aber auf Rang zwei, Werder ist in der Gesamtrangliste hinter dem Hamburger SV und Hannover 96 Fünfter. Bayern folgt erst auf Rang elf, Schalke 04 ist Schlusslicht.

Ginge es allein nach Facebook-Fans, ist Bremen sogar Tabellenvierter. In diesem Bereich führen dann aber die Bayern vor Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund. Der BVB weist zudem die meisten Follower bei Twitter auf. In dieser Statistik schaffte es Werder nicht in die Spitzengruppe der Bundesliga.

Für die Bewertung erstellten die Autoren der Studie ein Punktesystem. Berücksichtigt wurden dabei sowohl die Existenz von Social-Media-Kanälen als auch die Anzahl von Fans oder Followern, die Frequenz der Aktualisierung, die Einbindung in die Websites der Vereine oder die Benutzerfreundlichkeit. (bb/dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+