Mitarbeiter gehen erst später in den Vorruhestand