Stahlkonzern Arcelormittal kauft Mehrheit von Unternehmen Voestalpine Texas

Arcelormittal hat 80 Prozent des Unternehmens Voestalpine Texas gekauft. Das Unternehmen der US-Tochter des Konzerns Voestalpine wird auf 900 Millionen Euro geschätzt.
14.04.2022, 08:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Der Stahl- und Technologiekonzern Voestalpine verkauft 80 Prozent seiner Tochter Voestalpine Texas an Arcelormittal. Dadurch erwartet das Unternehmen einen Liquiditätszufluss von rund 610 Millionen Euro, wie Voestalpine am Donnerstag in Linz mitteilte. Zudem rechnet der Konzern mit einem Buchgewinn von voraussichtlich 280 Millionen Euro. Den Unternehmenswert von Voestalpine Texas bezifferte Voestalpine auf insgesamt rund 900 Millionen Euro.

Die Transaktion werde die Nettofinanzschulden erheblich verringern, hieß es weiter. Zudem erhöhte Voestalpine seine Prognose für das operative Ergebnis (Ebitda) im Geschäftsjahr 2021/22 von bis zu 2,2 Milliarden auf nun etwas unter 2,3 Milliarden Euro. Arcelormittal mit Sitz in Luxemburg ist Europas größter Stahlkonzern.

Lesen Sie auch

Bei Voestalpine Texas handelt es sich um eine Direktreduktionsanlage, bei der Eisenerz zu Eisenschwamm (HBI) umgewandelt wird. Teil der Vereinbarung ist ein langfristiger Liefervertrag über jährlich 420 000 Tonnen des dort produzierten Eisenschwamms. Zudem sinke für Voestalpine das Preisrisiko beim Verkauf nicht benötigter Mengen, denn die Produktionskapazität des HBI-Werks beträgt den Angaben zufolge rund zwei Millionen Tonnen pro Jahr. Die Transaktion soll in zwei bis drei Monaten abgeschlossen werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+