Starker Preisanstieg Wie Verbraucher beim Benzin sparen können

Der Benzinpreis ist seit Jahresbeginn stark gestiegen. Und es ist nicht ausgeschlossen, dass Sprit noch teurer wird. Mit einigen Tipps lässt sich aber dennoch Geld beim Tanken sparen.
05.08.2021, 16:12
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Wolfgang Mulke

Hier ein paar Cent für die CO2-Abgabe, da ein paar Cent für den gestiegenen Rohölpreis. Die Autofahrer bekommen den Kostenschub auf verschiedenen Ebenen an der Zapfsäule zu spüren. Mit rund 1,50 Euro pro Liter für Super E10 kostet Sprit so viel wie seit sieben Jahren nicht mehr. Vom Rekordniveau des Jahres 2012 sind die aktuell verlangten Preise allerdings noch ein gutes Stück weit entfernt. Rund 1,70 Euro verlangten die Mineralölkonzerne damals für Super E10. Im Vergleich zum Jahreswechsel ist die Steigerung jedoch enorm. Laut ADAC legte der Preis für Super E10 um satte 22 Cent zu, der für Dieselkraftstoff um 17 Cent.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren