VDA zieht Bilanz Autohersteller trotzen der Chip-Krise

Elektronische Bauteile sind bis 2023 Mangelware - nichtsdestotrotz laufen die Geschäfte der großen Autokonzerne bestens. Sie bauen mit dem vorhandenen Material vor allem gewinnträchtige Modelle.
09.02.2022, 16:22
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Wolfgang Mulke

Der Chipmangel macht der deutschen Autoindustrie noch bis ins nächste Jahr zu schaffen. Der Tiefpunkt sei zwar im vergangenen Herbst erreicht worden, doch die Versorgungslage verbessere sich nur langsam, sagt der Chefvolkswirt des Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA), Manuel Kallweit. Die Folgen haben potenzielle Autokäufer in den vergangenen Monaten bereits zu spüren bekommen. Die Hersteller kommen mit der Produktion nicht mehr hinterher. „Die Auftragsbestände sind so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr“, beobachtet Kallweit.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren