Der Bahnvorstand rechnet auch im laufenden Jahr mit einem Milliarden-Verlust