Soziales Engagement Beyoncé unterstützt Menschen in Not

Durch die Corona-Pandemie sind viele Menschen auch in finanzielle Not geraten. Mit ihrer Stiftung will Superstar Beyoncé diese Not lindern.
24.12.2020, 09:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

US-Superstar Beyoncé will mit ihrer Stiftung „Beygood“ Menschen in den USA unterstützen, die wegen der Corona-Pandemie von der Wohnungskrise bedroht sind.

„Beyoncé gibt 5000 Dollar Zuschüsse für Einzelpersonen und Familien, die von Zwangsvollstreckungen oder Zwangsräumungen betroffen sind“, heißt es auf der Internetseite der Stiftung.

Insgesamt eine halbe Million US-Dollar will die Sängerin so an Familien verteilen, die durch die Corona-Pandemie hart getroffen wurden. Es ist die zweite Phase eines Hilfspakets der „Beygood“-Stiftung. Zuvor wurden 250 kleine Unternehmen für eine Förderung von 10.000 US-Dollar ausgewählt.

© dpa-infocom, dpa:201224-99-804555/3 (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+