Börse in Frankfurt

Dax bleibt unter Druck

Frankfurt/Main (dpa) - Nach seinem schwächeren Wochenstart hat der Dax am Dienstag weiter nachgeben. Der Leitindex verlor kurz nach der Eröffnung 0,67 Prozent auf 15.515,02 Punkte.
27.07.2021, 09:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa
Dax bleibt unter Druck

Der Schriftzug «DAX» im Handelssaal der Deutschen Börse in Frankfurt. Foto: Boris Roessler/dpa

Boris Roessler

Der MDax der mittelgroßen Werte sank um 0,51 Prozent auf 34.909,45 Punkte. Auch für den EuroStoxx 50 ging es um ein halbes Prozent nach unten.

In Asien blieb das Bild derweil durchwachsen. Chinas Börsen hatten auf neue Sorgen vor staatlichen Eingriffen in den Privatsektor bereits zu Wochenbeginn mit heftigen Kursverlusten reagiert, die sich nun fortsetzten.

Mit Blick auf die aktuelle Woche sprachen Commerzbank-Experten von angespannter Ruhe vor zahlreichen Wirtschaftsdaten, der Leitzinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch und vielen Quartalsberichten. Mehr als ein Drittel der im S&P 500 gelisteten Unternehmen legen in dieser Woche Ergebnisse vor.

© dpa-infocom, dpa:210727-99-552023/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+