Börse in Frankfurt Dax im Minus - Drohende Zinserhöhungen verunsichern Anleger

Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Donnerstag verschnupft auf geldpolitische Signale der US-Notenbank reagiert.
27.01.2022, 09:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Überwiegend positive Unternehmenszahlen fielen dahinter zurück. Der Dax verlor in den ersten Handelsminuten 1,54 Prozent auf 15.221,26 Punkte und machte damit einen Großteil seines Vortagsgewinnes von 2,2 Prozent zunichte. Der MDax verlor am Donnerstagmorgen 1,43 Prozent auf 32.661,62 Zähler.

Angesichts der hohen Inflationsrate und der guten Lage am Arbeitsmarkt signalisierte die US-Notenbank Fed eine baldige Zinserhöhung, der weitere folgen sollen - womöglich mehr als erwartet. Damit machte sie den Weg frei für die erste Anhebung des Leitzinses seit Beginn der Corona-Pandemie.

© dpa-infocom, dpa:220127-99-869086/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+