Postdienste Deutsche Post will Paketdienst aufmöbeln

Hamburg/Bonn. Die Deutsche Post will den in der Kritik von Verbraucherschützern stehenden Paketdienst in Deutschland mit kräftigen Investitionen auf Vordermann bringen. In den nächsten Jahren sollen rund 750 Millionen Euro in die Modernisierung des bundesweiten Paketnetzwerks gesteckt werden.
15.09.2011, 13:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hamburg/Bonn. Die Deutsche Post will den in der Kritik von Verbraucherschützern stehenden Paketdienst in Deutschland mit kräftigen Investitionen auf Vordermann bringen. In den nächsten Jahren sollen rund 750 Millionen Euro in die Modernisierung des bundesweiten Paketnetzwerks gesteckt werden.

Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mit. "Dies ist die größte Investition in die Paket-Infrastruktur seit den 90er-Jahren", sagte Post-Vorstand Jürgen Gerdes. Die Post will damit die führende Stellung in dem nach wie vor wachsenden Markt sichern. Gerdes versprach eine "dramatische" Verbesserung von Qualität und Zuverlässigkeit. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+