Energiekrise Neue Zweifel an der Gasumlage

Die Gasumlage wackelt. Fraglich ist, ob verstaatlichte Unternehmen auf diesem Weg abgesichert werden dürfen. Die Union will die Umlage sowieso kippen.
20.09.2022, 16:45
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Hannes Koch

Die Bedenken gegen die umstrittene Gasumlage scheinen auch in der Regierung zuzunehmen. Über „finanzverfassungsrechtliche Zweifel“ von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) berichtete am Dienstag die ARD. Es werde zunehmend deutlich, dass „die instabile Lage die Garantie und alle Finanzkraft des Staates braucht, die nötig ist“, sagte ein Regierungsvertreter der Nachrichtenagentur Reuters.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren