Habecks Ausbaupläne Die Energiewende: Gigantisch oder unrealistisch?

Die Ampelkoalition plant eine Verdreifachung des Tempos beim Ausbau der erneuerbaren Energien. Der grüne Wirtschaftsminister Robert Habeck nennt die Ziele "gigantisch". Aber sind sie auch erreichbar?
13.01.2022, 17:33
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Die Energiewende: Gigantisch oder unrealistisch?
Von Christoph Barth

Die Berliner Ampelkoalition will bei der Energiewende endlich die Kurve kriegen: Die neue Bundesregierung werde den Ausbau der erneuerbaren Energien zu einem "zentralen Projekt" ihrer Regierungsarbeit machen, heißt es im Koalitionsvertrag. Bis spätestens 2045 soll Deutschland "klimaneutral" wirtschaften. Die neuen Ziele beim Ausbau von Wind- und Sonnenenergie nennt Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) selbst "gigantisch" – andere halten sie für so gigantisch, dass sie wohl unerreichbar bleiben.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren