Mit zwei Satelliten an Bord

Erster Start einer Ariane-Rakete im neuen Jahr

Die europäische Trägerrakete Ariane 5 ist erstmals im neuen Jahr mit zwei Telekommunikationssatelliten ins All gestartet.
17.01.2020, 07:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Erster Start einer Ariane-Rakete im neuen Jahr

Eine Rakete vom Typ Ariane 5 ist am Donnerstagabend ins All gestartet. (Archivbild)

ESA/ZUMA Wire/dpa

Die europäische Trägerrakete Ariane 5 ist erstmals im neuen Jahr mit zwei Telekommunikationssatelliten ins All gestartet. Europas Raumfahrt-Lastesel hob am späten Donnerstagabend deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Kourou ab, wie der Betreiber Arianespace mitteilte. Der Weltraumbahnhof liegt im südamerikanischen Französisch-Guayana.

An Bord der Rakete waren die beiden Satelliten Eutelsat Konnect und GSAT-30. Eutelsat Konnect soll zur Bekämpfung der digitalen Kluft beitragen und Breitband-Internet in zahlreichen afrikanischen Ländern und in Europa zur Verfügung stellen. GSAT-30 wird Fernseh-, Telekommunikations- und Rundfunkdienste in Indien sicherstellen.

Lesen Sie auch

Arianespace gehört zur ArianeGroup, die wiederum ein Gemeinschaftsunternehmen des europäischen Luftfahrtkonzerns Airbus und des französischen Triebwerkherstellers Safran ist. Die Ariane 5 absolvierte seit 1996 über 100 Starts. Das Nachfolgemodell Ariane 6 soll Ende 2020 das erste Mal starten. (dpa)

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+