Weitere Eingriffe der Regierung soll es nicht geben