Verbote bis 2030 EU sagt Verpackungsmüll Kampf an

Die EU-Kommission will den Verpackungsmüll bis 2040 weiter reduzieren. Pro Staat und pro Kopf sollen die Verpackungen bis 2040 im Vergleich zu 2018 um 15 Prozent sinken. Wie das gehen soll.
30.11.2022, 19:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
EU sagt Verpackungsmüll Kampf an
Von Katrin Pribyl

Für Hotelgäste sind die winzigen Shampoo-Flaschen praktisch. Gerne als Souvenir eingepackt, passen sie in den Kulturbeutel und machen keine Probleme beim Sicherheitscheck am Flughafen. Doch sie verursachen auch jede Menge Plastikmüll. Die EU will die Mini-Kosmetikprodukte deshalb bis spätestens 2030 verbieten – zusammen mit Kaffeesahne in Portionsbechern sowie Ketchup und Mayonnaise in Minibeuteln.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren