Zinsen EZB erwartet langsame Erholung im Euro-Raum

Frankfurt/Main. Die Wirtschaft im Euro-Raum wird sich nach der jüngsten Prognose der Europäische Zentralbank (EZB) nur langsam erholen. Nach dem Einbruch der Wirtschaftsleistung im vergangenen Jahr erwartet die Notenbank 2010 ein Wachstum von durchschnittlich 0,8 Prozent.
04.03.2010, 15:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Frankfurt/Main. Die Wirtschaft im Euro-Raum wird sich nach der jüngsten Prognose der Europäische Zentralbank (EZB) nur langsam erholen. Nach dem Einbruch der Wirtschaftsleistung im vergangenen Jahr erwartet die Notenbank 2010 ein Wachstum von durchschnittlich 0,8 Prozent.

Damit bestätigte die EZB ihre Konjunkturprognose vom Dezember 2009. Im kommenden Jahr dürfte sich das Wachstum aber beschleunigen. Die Währungsexperten hoben ihre Erwartung für 2011 von 1,2 Prozent auf 1,5 Prozent an. Die Inflationsrate wird nach Einschätzung der EZB im laufenden Jahr bei 1,2 Prozent liegen. Im Dezember war sie noch von 1,3 Prozent ausgegangen. 2011 dürfte die Teuerung dann auf 1,5 Prozent klettern. Hier waren bisher 1,4 Prozent veranschlagt worden. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+