Kommentar über Niedrigzinsen Günstiges Geld – aber wie lange noch?

Die EZB hält am Kurs der lockeren Geldpolitik weiter fest. Die Niedrigzinsphase ist längst neue Normalität, ihr Ende momentan schwer vorstellbar, meint Lisa Boekhoff. Dabei steigen die Preise derzeit.
17.06.2021, 18:29
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Günstiges Geld – aber wie lange noch?
Von Lisa Schröder

Die Dire Straits haben es besungen – "Money for nothing". Gemeint war das zwar anders, heute beschreibt die Songzeile von 1985 allerdings treffend die Ära der Niedrigzinsen. Seit 2016 verweilt der Leitzins der Europäischen Zentralbank fest am Nullpunkt. Der maßgebliche Wert also, zu welchen Konditionen Banken selbst Geld bekommen, liegt bei 0,0 Prozent.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren