Härtere Regeln der Finanzaufsicht Der schwierige Kampf gegen grün lackierte Geldanlagen

Die Finanzaufsicht will härtere Regeln gegen Greenwashing einführen. Fehlende Standards öffnen Mogeleien Tür und Tor.
03.09.2021, 19:29
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Wolfgang Mulke

Der Markt für nachhaltige Aktienfonds oder grüne Anleihen wächst rasant. 335 Milliarden Euro investierten private oder professionelle Anleger im vergangenen Jahr darin, ein Plus von 25 Prozent innerhalb eines Jahres, wie aus dem Marktbericht des Forums Nachhaltige Geldanlagen (FNG) hervorgeht. Experten gehen von einem anhaltenden Wachstum aus. Ein Wunder ist das nicht. Die Wirtschaft benötigt viel Geld für Investitionen in den Klimaschutz. Auch wollen viele Anleger mit ihrem Geld lieber saubere Geschäfte finanzieren als Unternehmen, die die Umwelt zerstören oder Rüstungsgüter herstellen. 

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren