Geld im Alter Wie die Inflation die private Vorsorge gefährdet

Gleichbleibende Privatrenten verlieren bei anhaltenden Preissteigerungen stark an Wert. Die Sparer sollten sich frühzeitig darauf einstellen. Ein Experte gibt Tipps, was man gegen den Kaufkraftverlust tun kann.
10.05.2022, 15:12
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wie die Inflation die private Vorsorge gefährdet
Von Wolfgang Mulke

Die Preise steigen auf breiter Front. Teure Energie und höhere Ausgaben für Butter, Wurst, Obst und Gemüse leeren die Haushaltskasse immer schneller. Diese aktuelle Entwicklung mag vor allem dem Krieg und den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie geschuldet sein. Doch hat sie unabhängig davon wohl auch eine unerfreuliche Langzeitwirkung: Die private Altersvorsorge verliert an Wert. Das macht sich im Rentenalter womöglich schmerzlich bemerkbar. Inflation frisst die Kaufkraft der Privatrenten auf.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-SAISONFINALE

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren