Bremen Gegenwind für Klimaschutzgesetz

Bremen (wig). Der grüne Umweltsenator Joachim Lohse hat sich mit seinem Entwurf für ein „Bremisches Klimaschutz- und Energiegesetz“ Kritik eingehandelt. Vorbehalte gibt es beim Energieunternehmen SWB und in der Handelskammer, aber auch im SPD-geführten Senatsressort für Bildung. Bericht Seite 7
13.11.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gegenwind für Klimaschutzgesetz
Von Wigbert Gerling

Der grüne Umweltsenator

Joachim Lohse hat sich mit seinem Entwurf für ein „Bremisches Klimaschutz- und Energiegesetz“ Kritik eingehandelt. Vorbehalte gibt es beim Energieunternehmen SWB und in der Handelskammer, aber auch im SPD-geführten Senatsressort für Bildung. Gestützt auf die geplanten Regelungen soll dafür gesorgt werden, dass der Ausstoß von Kohlendioxid in Bremen deutlich gesenkt wird. Die Handelskammer unterstützt prinzipiell, dass sich die Landesregierung um den Klimaschutz kümmert, verweist allerdings in einer Bewertung darauf, dass es im Bund und auf europäischer Ebene bereits zahlreiche Vorgaben gibt und deshalb der Nutzen des bremischen Vorstoßes fraglich sei. Bericht Seite 7

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+