Kreuzfahrtschiff

„Mutter Beimer“ als Taufpatin

Nicht immer hieß die „Astor“ so. Das Kreuzfahrtschiff hat eine bewegte Geschichte hinter sich – und eine berühmte Taufpatin.
27.11.2020, 05:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
„Mutter Beimer“ als Taufpatin
Von Peter Hanuschke
„Mutter Beimer“ als Taufpatin

Die "Astor" fuhr früher unter dem Namen "Fedor Dostojevskiy" und wurde 1987 gebaut.

FR

Die „Astor“ hieß nicht immer „Astor“: Auftraggeber für das Kreuzfahrtschiff bei HDW war die südafrikanische Reederei Safmarine. Sie ließ damit einen Nachfolger für die erste „Astor“ bauen, die die Reederei an die damalige DDR verkauft hatte. Vermarktet wurde die neue „Astor“ unter anderem von Globus Kreuzfahrten in Hamburg. Das Kreuzfahrtschiff fuhr allerdings Verluste ein. Nach zwei Jahren wurde die „Astor“ an die sowjetischen Reederei Black Sea Shipping Company verkauft und war unter dem Namen „Fedor Dostoevskiy“ bis 1995 im Einsatz.

Die „Fedor Dostoevskiy“ wurde schon damals erfolgreich von Transocean vor allem für den deutschen Markt vermarktet. Dieser Vertrag endete 1990 als die sowjetische Reederei Sovcomflot das Schiff übernahm und bis 1995 mit dem damaligen deutschen Veranstalter Neckermann Seereisen kooperierte. 1995 erhielt das Schiff in Bremen schließlich wieder den Namen „Astor“. Taufpatin war die Schauspielerin Marie-Luise Marjan, vor allem bekannt als „Mutter Beimer“ aus der ARD-Serie „Die Lindenstraße“. Vermarktet wurde das Schiff vom damaligen Veranstalter Aquamarin aus Bremen. Ein Jahr kam später kam dann erneut Transocean zum Zug.

Die „Astor“ ist mit 176,25 Meter etwa um zwölf Meter länger als die erste „Astor“, die 1981 in Dienst gestellt wurde und in der ZDF Fernsehserie „Das Traumschiff“ eingesetzt wurde.

Beide Schiffe haben ein unverkennbar äußeres Markenzeichen: Den Schornstein, der eine geöffnete Schachtel mit vier rausragenden Zigaretten mit Filtern symbolisieren sollte. Ideengeber war der Hamburger Tabak-Unternehmer Reemtsma, einer der Investoren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+