Handel Gewerkschaft einigt sich mit Netto auf Tarifvertrag

Maxhütte-Haidhof/Berlin . Der Discounter Netto hat sich mit der Gewerkschaft Verdi auf einen flächendeckenden Tarifvertrag für seine rund 55 000 Mitarbeiter geeinigt.
19.02.2010, 18:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Maxhütte-Haidhof/Berlin . Der Discounter Netto hat sich mit der Gewerkschaft Verdi auf einen flächendeckenden Tarifvertrag für seine rund 55 000 Mitarbeiter geeinigt.

Mit der Tarifeinigung werde erstmals bei einem Discountunternehmen auch die Wahl von Betriebsräten abgesichert, teilte der Verdi-Bundesvorstand am Freitag in Berlin mit. Rewe Group Konzernsprecher Martin Brüning stellte dagegen klar: «Was Verdi .... bei Netto erstmals gelungen ist, gilt bei dem zu Rewe gehörenden Discounter Penny seit Jahrzehnten.» Bei Penny werde seit über 35 Jahren in ganz Deutschland für alle Arbeitnehmer eine umfassende Mitbestimmung praktiziert. Es gebe tarifvertraglich abgesicherte Betriebsratsstrukturen mit aktuell über 200 freigestellten Betriebsräten, sagte Brüning.

Der Gewerkschaft zufolge sollen nun bei der Edeka- Tochter Netto Marken-Discount AG & Co. KG mit Sitz im oberpfälzischen Maxhütte- Haidhof rund 250 Betriebsräte gewählt werden. Zudem habe sich das Unternehmen verpflichtet, in die allgemeine Tarifbindung einzutreten. Ein Unternehmenssprecherin sagte, die Löhne bei Netto orientierten sich bereits zuvor an den Tarifvereinbarungen im Einzelhandel. Der Discounter Lidl hatte Anfang der Woche mit einem Vorstoß zur Einführung von Mindestlöhnen im Handel erneut Bewegung in die Lohn- Debatte für diese mitarbeiterstarke Branche gebracht. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+