Neues Forschungsschiff "Polarstern II": Mittel für Ausschreibung bewilligt

Nach dem Haushaltsausschuss des Parlaments hat nun auch der Bundestag die Mittel für die Ausschreibung des Forschungsschiffs "Polarstern II" frei gegeben. Worauf deutsche Werften deshalb hoffen.
03.06.2022, 16:24
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Peter Hanuschke

Darauf hat die deutsche Schiffbauindustrie jahrelang warten müssen: Nachdem der Haushaltsausschuss des Parlaments der Ausschreibung des Bundes-Forschungsschiffs "Polarstern II" bereits Mitte Mai zugestimmt hat, wurde das Projekt an diesem Freitag auch vom übergeordneten Bundestag final auf den Weg gebracht. Das hat beim Alfred-Wegener-Institut (Awi) in Bremerhaven für Freude gesorgt: Das Awi soll das Forschungsschiff im Auftrag des Bundes betreiben – so wie das schon bei der "Polarstern" der Fall ist. Für die "Polarstern" – das Schiff ist seit mehr als 40 Jahren im Dienst und hat seitdem 1,8  Millionen Seemeilen als Forschungsschiff und Versorger der deutschen Antarktis-Stationen zurückgelegt – wird eine Nachfolgeverwendung gesucht.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren