Smart-Meter-Ausbau Warum es beim Einbau intelligenter Stromzähler noch hakt

Intelligente Stromzähler sind wichtig für die Energiewende. Doch es hakt. Und nicht jeder Haushalt bekommt ein solches Gerät.
13.05.2022, 14:57
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Björn Hartmann

Stromanbieter versprechen sich mit ihnen neue Geschäfte, Netzbetreiber eine stabilere Stromversorgung. Kunden hoffen auf mehr Transparenz und vor allem Ersparnisse – wichtig in Zeiten sehr hoher Energiekosten. Smart Meter heißen die intelligenten Stromzähler, die das bewirken sollen. Sie sind ein wesentlicher Teil der Energiewende. Doch nicht jeder Haushalt bekommt solch ein Gerät. Und der Einbau hakt – wegen komplizierter Sicherheitsvorgaben, Lieferschwierigkeiten und weil Deutschland ziemlich spät gestartet ist.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-SAISONFINALE

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren