Bremen Kritik an Wasserförderung

Bremen. Umweltschützer im Kreis Verden fordern, dort weniger Trinkwasser zu fördern – das hätte Auswirkungen auf Bremen: Vom Wasserwerk Panzenberg bei Verden fließen etwa zwei Drittel der jährlichen Fördermenge nach Bremen, doch Verdener Umweltschützer beobachten dort „dramatische Verschlechterungen“ von Natur und Landschaft. Deshalb wollen sie gegen einen Ausbau der Förderung klagen, und schon vor einem Jahr haben sie Umweltsenator Joachim Lohse aufgefordert, nach Lösungen für eine deutliche Senkung des Fördervolumens im Bremer Umland zu suchen. Kommentar Seite 2·Bericht Seite 9
24.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Umweltschützer im Kreis Verden fordern, dort weniger Trinkwasser zu fördern – das hätte Auswirkungen auf Bremen: Vom Wasserwerk Panzenberg bei Verden fließen etwa zwei Drittel der jährlichen Fördermenge nach Bremen, doch Verdener Umweltschützer beobachten dort

„dramatische Verschlechterungen“ von Natur und Landschaft. Deshalb wollen sie gegen einen Ausbau der Förderung klagen, und schon vor einem Jahr haben sie Umweltsenator Joachim Lohse aufgefordert, nach Lösungen für eine deutliche Senkung des Fördervolumens im Bremer Umland zu suchen. Die Grünen-Abgeordnete Maike Schaefer hält es für möglich, dass sich Bremen „perspektivisch nach anderen Quellen“ für sein Trinkwasser umsehen müsse. Kommentar Seite 2·Bericht Seite 9

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+