Logistik

Kühne + Nagel profitiert vom verstärkten Handel

Schindellegi. Der weltweit agierende Logistikkonzern Kühne + Nagel profitiert vom verstärkten internationalen Handel. Das Transportunternehmen konnten seinen Umsatz in den ersten neun Monaten um 18,6 Prozent auf 15,2 Milliarden Franken (11,1 Mrd Euro) steigern.
18.10.2010, 13:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Schindellegi. Der weltweit agierende Logistikkonzern Kühne + Nagel profitiert vom verstärkten internationalen Handel. Das Transportunternehmen konnten seinen Umsatz in den ersten neun Monaten um 18,6 Prozent auf 15,2 Milliarden Franken (11,1 Mrd Euro) steigern.

Der Reingewinn legte per Ende September um 16 Prozent auf 449 Millionen Franken zu, wie das Unternehmen am Montag am Hauptsitz im schweizerischen Schindellegi mitteilte. Konzernchef Reinhard Lange sprach von sehr guten neun Monaten, wobei es besonders im dritten Quartal aufwärts ging. Hier gab es mit einem Betriebsergebnis von 271 Millionen Franken einen neuen Rekordwert in der Unternehmensgeschichte.

In der Seefracht konnte Kühne + Nagel bei den Containermengen um 17 Prozent zulegen. Der Umsatz stieg in diesem Bereich um 22 Prozent. Das Luftfrachtgeschäft wuchs bei der Tonnage vor allem wegen deutlich gesteigerter Volumina von und nach Asien um 29 Prozent, die Erlöse sogar um 48 Prozent. Im europäischen Landverkehr konnte der Konzern den Umsatz um 9,5 Prozent steigern. Kühne + Nagel, 1890 in Bremen gegründet, ist mit über 55 000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern aktiv. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+