Einheitliche Ladekabel EU-Parlament beschließt Einführung von USB-C-Stecker als Standard

Nach langen Diskussionen hat das EU-Parlament die Einführung einheitlicher Ladekabel für Smartphones und viele andere Geräte ab Herbst 2024 beschlossen. Für Laptops gilt eine Übergangsfrist.
04.10.2022, 17:42
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
EU-Parlament beschließt Einführung von USB-C-Stecker als Standard
Von Katrin Pribyl

Eins für alle – und nun endgültig. Das EU-Parlament beschloss am Dienstag in Straßburg mit überwältigender Mehrheit das einheitliche Ladegerät und damit das Aus des Kabelwirrwarrs. Ab spätestens Ende 2024 gilt mit dem USB-C-Stecker ein Standard für alle kleinen und mittelgroßen Geräte, die aufladbar und tragbar sind. Dazu gehören Smartphones, Tablets, Digitalkameras, Kopfhörer, Lautsprecherboxen, aber auch E-Reader, Zahnbürsten, Tastaturen und Computer-Mäuse, Navigationsgeräte, Smartwatches und Spielekonsolen. Auch Laptops müssen künftig über eine USB-C-Buchse aufgeladen werden können. Für sie gibt es allerdings eine längere Übergangsfrist bis 2026.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren