Milka-Hersteller legt Bilanz vor Mondelez bleibt auf Wachstumskurs

Mit seinen Marken Milka, Oreo und Philadelphia verdient der US-Konzern Mondelez weiterhin gutes Geld. Umsätze und Gewinne stiegen im vergangenen Jahr um mehr als fünf Prozent.
28.01.2022, 15:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mondelez bleibt auf Wachstumskurs
Von Christoph Barth

Der Nahrungsmittelkonzern Mondelez ist im vergangenen Jahr erneut deutlich gewachsen. Mit seinen Markenprodukten (unter anderem Milka, Oreo, Philadelphia) erlöste der US-Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 rund 28,7 Milliarden US-Dollar (25,8 Mlliarden Euro), ein Plus von 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.  Auch der Gewinn legte zu auf umgerechnet 4,3 Milliarden Euro (vor Abzug der Steuern), ein Plus von 5,8 Prozent.

"2021 war für uns erneut ein Jahr starken Wachstums bei Umsätzen und Gewinnen, trotz eines herausfordernden geschäftlichen Umfelds", sagte Mondelez-Chef Dirk Van de Put. Man befinde sich weiter voll und ganz auf dem eingeschlagenen strategischen Wachstumspfad. Auch für 2022 erwartet Van de Put trotz der coronabedingten Schwankungen im Geschäft ein Umsatzwachstum im Bereich des gesetzten Ziels von jährlich mindestens drei Prozent.

Knapp die Hälfte seiner Umsätze erwirtschaftete Mondelez in Europa (umgerechnet gut zehn Milliarden Euro). Das Wachstum lag hier bei fünf Prozent, während der nordamerikanische Markt einen leichten Umsatzrückgang von 0,6 Prozent zu verzeichnen hatte. Zahlen für einzelne Länder legt der US-Konzern nicht vor; Branchenkenner gehen jedoch davon aus, dass das von Bremen aus betriebene Deutschland-Geschäft angesichts der positiven Entwicklung in Europa ebenfalls solide gewachsen ist. In seiner Bremer Regionalzentrale hatte Mondelez im vergangenen Jahr durch die Zusammenlegung von Geschäftsbereichen rund 70 Stellen abgebaut.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+