ÖFFENTLICHER DIENST Nach Ostern drohen Warnstreiks

Potsdam. Nach der ersten Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst haben die Gewerkschaften Warnstreiks angekündigt. Verdi schloss „Aktionen“ vor der nächste Runde Mitte April nicht aus, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft kündigte Warnstreiks an.
22.03.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von DPA

Nach der ersten Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst haben die Gewerkschaften Warnstreiks angekündigt. Verdi schloss „Aktionen“ vor der nächste Runde Mitte April nicht aus, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft kündigte Warnstreiks an. Bei dem rund zweistündigen Treffen von Gewerkschaften und Arbeitgebern in Potsdam forderten Verdi und der Beamtenbund dbb für die mehr als zwei Millionen Beschäftigten i bei Bund und Kommunen sechs Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeber lehnen das als zu hoch ab.

DPA

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+