London Neues Bündnis von Container-Reedereien

London. Die Containerreedereien CMA CGM, China Shipping Container Lines (CSCL) und United Arab Shipping Company (UASC) haben sich am Dienstag, in der Allianz Ocean Three zusammengeschlossen. Das berichteten die beteiligten Reedereien.
10.09.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Die Containerreedereien CMA CGM, China Shipping Container Lines (CSCL) und United Arab Shipping Company (UASC) haben sich am Dienstag, in der Allianz Ocean Three zusammengeschlossen. Das berichteten die beteiligten Reedereien. Die Vereinbarung bezieht sich demnach auf die Liniendienste Asien-Europa, Asien-Mittelmeerraum, Transpazifik sowie Asien-Ostküste USA. Die drei Reedereien wollen sich Schiffe auf den genannten Routen teilen. Die neue Allianz betreibt rund 150 Einheiten. Die Federal Maritime Commission in Washington muss der Vereinbarung noch zustimmen. Auch die dänische Mærsk Line und Mediterranean Shipping haben kürzlich ein Bündnis geschlossen, nachdem die größere Allianz mit CMA CGM am Einspruch der chinesischen Wettbewerbsbehörde gescheitert war.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+