Wirtschaft

Obama: Grüne Energie soll USA aus Job-Krise führen

Washington. Grüne Reformen auf dem Energiesektor sollen die USA aus ihrer Arbeitsmarktkrise führen. Das betonte US-Präsident Barack Obama am Freitag in Washington. Er räumte ein, dass die jüngsten Arbeitsmarktzahlen ein Rückschlag seien.
09.01.2010, 10:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Obama: Grüne Energie soll USA aus Job-Krise führen

Obama vor Solaranlage

dpa

Washington. Grüne Reformen auf dem Energiesektor sollen die USA aus ihrer Arbeitsmarktkrise führen. Das betonte US-Präsident Barack Obama am Freitag in Washington. Er räumte ein, dass die jüngsten Arbeitsmarktzahlen ein Rückschlag seien.

Nach den am Freitag verkündeten Statistiken lag die Arbeitslosenquote in den USA im Dezember nach wie vor bei zehn Prozent - bei einem neuerlichen Verlust von 85 000 Jobs. Obama versprach, «jeder Weg würde ausgelotet», um aus der Krise zu kommen.

Der Präsident kündigte Steuererleichterungen in einer Gesamthöhe von 2,3 Milliarden Dollar für Firmen auf dem Sektor der erneuerbaren Energien an. Damit sollten mittelfristig 17 000 neue Arbeitsplätze und auf lange Sicht Zehntausende mehr geschaffen werden. Der Stromgewinn aus Solar- und Windtechnik sowie Geothermik in den USA solle in den nächsten Jahren verdoppelt werden. (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+