Luftverkehr Ryanair landet wieder in schwarzen Zahlen

Dublin/London. Die Billigfluglinie Ryanair ist trotz der Wirtschaftskrise im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder in den schwarzen Zahlen gelandet. In den kommenden Monaten will das irische Unternehmen Millionen neuer Passagiere für sich gewinnen und die Aktionäre mit einer Sonderdividende erfreuen.
01.06.2010, 11:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Dublin/London. Die Billigfluglinie Ryanair ist trotz der Wirtschaftskrise im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder in den schwarzen Zahlen gelandet. In den kommenden Monaten will das irische Unternehmen Millionen neuer Passagiere für sich gewinnen und die Aktionäre mit einer Sonderdividende erfreuen.

Nachdem Ryanair ein Jahr zuvor noch Verluste gemacht hatte, legte der Umsatz im Jahr 2009/2010 (bis 31. März) im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent auf knapp 3 Milliarden Euro zu. Unter dem Strich verdiente Ryanair 305 Millionen Euro, wie die Fluggesellschaft am Dienstag mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte die Linie noch ein Verlust von 169 Millionen Euro eingeflogen.

In den kommenden Monaten will Ryanair die Passagierzahl um 11 Prozent auf 73,5 Millionen pro Jahr steigern. Allerdings rechnet die Gesellschaft auch mit Verlusten wegen der Vulkanasche, die im April den Flugverkehr über Europa lahmgelegt hatte. Durch sie habe man schätzungsweise 50 Millionen Euro verloren.

Vergangenes Jahr hatte Ryanair mit 66,5 Millionen rund 14 Prozent mehr Passagiere gezählt als im Vorjahr. 284 neue Routen wurden ins Programm aufgenommen. An acht weiteren Flughäfen wurden Stationen eröffnet. Das konsequente Billig-Flug-Angebot von Ryanair war zuletzt an Grenzen gestoßen - als die Iren mit der Idee scheiterten, Stehplätze und nur noch eine Toilette an Bord anzubieten.

Die Rückkehr in die Gewinnzone macht sich für die Aktionäre in Form einer Sonderdividende bezahlt. Insgesamt will das Management im Oktober eine halbe Milliarde Euro ausschütten. Eine weitere halbe Milliarde soll möglicherweise später folgen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+