Berlin Schwarzarbeit sorgt für Millionen-Schaden

Berlin. Durch Schwarzarbeit ist dem Staat im vergangenen Jahr ein Schaden von mehr als 777 Millionen Euro entstanden. Die Mitarbeiter der Finanzkontrolle Schwarzarbeit kontrollierten mehr als eine halbe Million Beschäftigte und rund 64 000 Betriebe, wie das Bundesfinanzministerium gestern in Berlin mitteilte.
22.03.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Durch Schwarzarbeit ist dem Staat im vergangenen Jahr ein Schaden von mehr als 777 Millionen Euro entstanden. Die Mitarbeiter der Finanzkontrolle Schwarzarbeit kontrollierten mehr als eine halbe Million Beschäftigte und rund 64 000 Betriebe, wie das Bundesfinanzministerium gestern in Berlin mitteilte. In mehr als 135 000 Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet, etwa wegen nicht gezahlter Sozialbeiträge. Die Erfolge zeigten, wie der Zoll ehrliche Arbeitnehmer und Arbeitgeber vor unfairer Konkurrenz schützen könne, erklärte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Die Zöllner verhinderten im vergangenen Jahr außerdem, dass 147 Millionen Schmuggelzigaretten auf den deutschen Schwarzmarkt gelangten. Dies waren eine Million mehr als im Vorjahr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+