Luftverkehr Sommerflugplan bringt größeres Angebot und höhere Preise

Die Luftfahrtbranche hofft auf einen geschäftigen Flugbetrieb. „Die Nachfrage nach Flugreisen zieht stark an“, heißt es aus der Branche. Fliegen wird allerdings teurer.
24.03.2022, 11:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

An den deutschen Flughäfen gibt es mit Beginn des Sommerflugplans an diesem Sonntag ein deutlich größeres Angebot. Fluggäste müssen aber mit höheren Preisen rechnen. Das teilte der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft mit.

„Die deutlich steigenden Treibstoffpreise werden nicht ohne Folgen für die Flugpreise bleiben“, sagte Hauptgeschäftsführer Matthias von Randow. Er empfahl, frühzeitig zu buchen.

Das Sitzplatzangebot im neuen Flugplan ist nach Verbandsberechnung etwa doppelt so groß wie vor einem Jahr. Mit knapp 154 Millionen Sitzen liegt die Kapazität noch etwa 15 Prozent unter dem Niveau von 2019, dem letzten Sommerflugplan vor der Pandemie.

„Wir sind auf dem Weg zu einem Flugbetrieb, wie wir ihn aus der Zeit vor der Pandemie kennen“, sagte von Randow. „Die Nachfrage nach Flugreisen zieht stark an und es werden wieder deutlich mehr Flugziele erreicht.“ Bei touristischen Flügen innerhalb Europas ist das Vor-Krisen-Niveau demnach schon überschritten. Inlandsflüge liegen jedoch noch etwa ein Drittel darunter.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+