Streit um US-Subventionen Sorge vor transatlantischem Handelskrieg wächst

Die Subventionspolitik von US-Präsident Joe Biden sorgt in Brüssel weiter für Ärger. Am Montag tagte der Transatlantische Handelsrat. Einen Durchbruch im Streit um das US-Klimaprogramm erwartete niemand.
05.12.2022, 16:53
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Sorge vor transatlantischem Handelskrieg wächst
Von Katrin Pribyl

Die Europäer haben in den vergangenen Wochen noch einmal alles versucht, um die US-Amerikaner zu einem Kompromiss zu bewegen. Aber in Washington zeigte man sich bis zuletzt unbeeindruckt von der Kritik und den Forderungen aus Brüssel im Streit um das milliardenschwere US-Subventionsprogramm für grüne Technologien. Und auch wenn am Montag die Delegationen der beiden Partner zum dritten Treffen des Transatlantischen Handels- und Technologierats (TTC) zusammenkamen, erwartete in EU-Kreisen niemand mehr einen Durchbruch.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren