Energiewende Wie die Nordsee zum Kohlendioxidspeicher werden könnte

Kohlendioxid wird in großen Mengen ausgestoßen und treibt damit den Klimawandel voran. Wie wäre es, wenn man das Gas einfach verschwinden lassen könnte? Daran arbeitet der Öl- und Gasförderer Wintershall Dea.
06.03.2022, 13:32
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Björn Hartmann

Es ist farblos und kommt in der Natur reichlich vor. In großen Mengen, wie sie vor allem Industrieanlagen ausstoßen, treibt CO2 allerdings die Erderwärmung und den Klimawandel voran. Schnell weniger zu erzeugen, ist anspruchsvoll und stößt auf Widerstand. Wäre es nicht praktisch, das Gas einfach verschwinden zu lassen? Zum Beispiel in der Erde? Wintershall Dea, Deutschlands einziger Gas- und Ölförderer arbeitet gerade daran.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-SAISONFINALE

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren