Verbraucher Teuerung in Eurozone zieht deutlich an

Luxemburg. Zum Jahresende hat sich der Preisauftrieb in der Eurozone deutlich beschleunigt. Im Dezember 2009 betrug die jährliche Inflationsrate 0,9 Prozent nach 0,5 Prozent im November, teilte die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag auf Basis einer ersten Schätzung mit.
06.01.2010, 11:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Luxemburg. Zum Jahresende hat sich der Preisauftrieb in der Eurozone deutlich beschleunigt. Im Dezember 2009 betrug die jährliche Inflationsrate 0,9 Prozent nach 0,5 Prozent im November, teilte die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag auf Basis einer ersten Schätzung mit.

Experten erklären den Anstieg mit einem statistischen Effekt: So waren die Preise für Kraftstoffe und Heizöl im Dezember 2008 schlagartig gefallen. Im Jahresvergleich drückt das die Inflationsrate nun nach oben.

Details geben die Luxemburger Statistiker am 29. Januar bekannt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ein Inflationsziel von knapp unter zwei Prozent und sieht bei dieser Rate Preisstabilität im gemeinsamen Währungsgebiet der 16 Länder gewährleistet. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+