Urlaub wird teurer Die Zeit der Billigreisen ist vorbei

Die Reiselust der Deutschen ist nach zwei Corona-Jahren nicht zu dämpfen. Wer jetzt bucht, muss mit deutlichen Preisaufschlägen rechnen, die bei Pauschalreisen bis zu 24 Prozent ausmachen können.
24.05.2022, 18:25
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Wolfgang Mulke

Ein Blick auf das Angebot an Ferienwohnungen an der Ostsee ernüchtert. Das Angebot ist zwar groß, doch die Preise sind vielfach happig. Eine schöne Unterkunft auf der Insel Rügen mit Meerblick, die im vergangenen Jahr noch für 120 Euro am Tag zu haben war, kostet jetzt 180 Euro. Das ist zwar nur eine Stichprobe, doch der Trend ist unverkennbar. Reisen ist trotzdem beliebt wie eh und je. So lassen sich zumindest die Buchungszahlen der Reiseveranstalter deuten. Nach Angaben des Deutschen Reiseverbands (DRV) buchten die Deutschen zwischen März und April sogar mehr Reisen als im letzten Jahr vor der Pandemie. Daran hat der Krieg in der Ukraine nichts geändert.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren