Erstmals weniger Azubis erwartet Viele lernen im Mittelstand

Frankfurt/Main. Angesichts sinkender Schülerzahlen rechnet die KfW erstmals seit Jahren mit weniger Auszubildenden im Mittelstand. In den vergangenen fünf Jahren gelang es kleinen und mittleren Firmen noch, die Zahl der Nachwuchskräfte bei etwa 1,2 Millionen konstant zu halten, wie die KfW Bankengruppe anlässlich des ­Beginns des neuen Ausbildungsjahres am 1.
29.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Viele lernen im Mittelstand
Von Sabine Bickmeier

Frankfurt/Main. Angesichts sinkender Schülerzahlen rechnet die KfW erstmals seit Jahren mit weniger Auszubildenden im Mittelstand. In den vergangenen fünf Jahren gelang es kleinen und mittleren Firmen noch, die Zahl der Nachwuchskräfte bei etwa 1,2 Millionen konstant zu halten, wie die KfW Bankengruppe anlässlich des ­Beginns des neuen Ausbildungsjahres am 1. September mitteilte. Insgesamt sank die Zahl der Azubis den Angaben zufolge dagegen von einst 1,61 Millionen im Jahr 2008 auf 1,34 Millionen im vergangenen Jahr.

„Für das gerade gestartete Ausbildungsjahr 2016 rechnen wir allerdings mit einem leichten Rückgang der Azubis im Mittelstand“, sagte KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner. Grund: Es gibt immer weniger Schulabgänger und immer mehr wollen studieren. Neun von zehn Schulabgängern absolvierten der KfW zufolge ihre Berufsausbildung zuletzt bei einem mittelständischen Unternehmen. „Die Ausbildungstätigkeit verlagert sich immer weiter in den Mittelstand“, so Zeuner. Bei kleinen und mittleren Firmen arbeiten gut zwei Drittel der Beschäftigten bundesweit, mittlerweile aber fast 90 Prozent der Lehrlinge.

Die großen Mittelständler mit 50 oder mehr Beschäftigten tragen am meisten zur Berufsausbildung bei. Fast die Hälfte der 1,2 Millionen Azubis steht dort unter Vertrag. Je kleiner ein Betrieb sei, desto seltener habe er Lehrlinge. Ausnahme sei das Handwerk. Die vielen kleinen Betriebe seien weit überdurchschnittlich ausbildungsaktiv, heißt es in der Vorabauswertung des Mittelstandspanels 2016.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+